SIM Automation News

Integration von Nullpunktspannsystemen zur hocheffizienten Zerspanung von Einzelteilen und Kleinserien

Die SIM Automation betreibt am Standort Heilbad Heiligenstadt einen integrierten Zerspanbetrieb, um den Kundenanforderungen in Bezug auf kürzeste Lieferzeiten und höchste Flexibilität bei der Reali­sierung von Sondermaschinen Rechnung tragen zu können.

Um die Effizienz in diesem Bereich weiter zu steigern, hat die SIM Automation im Jahr 2016 gemein­sam mit der Firma Schunk ein Projekt zur ganzheitlichen Einführung von Nullpunkt­spannsystemen an Bearbeitungszentren umgesetzt. Ziel war es hierbei, die Einzelfertigung technisch hochkomplexer Bauteile mit minimalen Rüstaufwand bzw. mit prozessparallelem Rüsten durchführen zu können und somit die Maschinenkapazitäten weiterführend auszulasten.

Durch die Standardisierung der Spannmittel und der dadurch immer gleichen Positionen auch nach einem Spannmittelwechsel ist es nun möglich, Frästeile vollständig offline zu programmieren und hocheffizient auf unseren Anlagen zu fertigen.

Durch diese Investition steigert die SIM Automation ihre Wettbewerbsfähigkeit am Standort Heilbad Heiligenstadt, an welchem sie mit höchstqualifizierten Mitarbeitern in einem weitestgehend digitali­siertem Fertigungsbetrieb auch für die zukünftigen Marktanforderungen gerüstet ist.

Nullpunktspannsystem zur hocheffizienten Zerspanung von Einzelteilen

Abb. links: Realisiertes 0-Punktspannsystem auf einem 5-Achs-Bearbeitungszentrum
Abb. rechts: Digitalisierte Simmulation des Bearbeitungsprozesses